FAQ

Fragen zur Funktionsweise

Welche Anbieter werden von Wechselfuchs ausgewählt?

Im ersten Schritt nehmen wir keine Vorauswahl an Anbietern vor, sondern berücksichtigen alle verfügbaren Anbieter und ordnen diese nach den größtmöglichen Einsparungen. Dann filtern wir allerdings sehr streng nach Ihren Präferenzen und den detaillierten Vertragsbedingungen, um so riskante und ungeeignete Angebote zu vermeiden.

An wen bezahle ich meinen Abschlag?

Das Vertragsverhältnis Ihres Energieliefervertrags besteht zwischen Ihnen und dem Energieversorger. Daher wird auch der Abschlag an diesen bezahlt. Wechselfuchs übernimmt die Rolle des Beraters und übernimmt den Wechsel und weiteren nötige Kommunikation mit dem Energieversorger in Ihrem Namen.

Wie und wie schnell kann ich Wechselfuchs kündigen?

Nach dem erstmaligen Wechsel verpflichtet sich Wechselfuchs, für mindestens ein Jahr Ihren Energievertrag zu betreuen, Wechselmöglichkeiten recherchieren und Ihnen diese zu gegebenem Zeitpunkt anzubieten. Vor jeder Kündigung oder jedem Wechsel holen wir in jedem Falle Ihre Zustimmung ein. Sollte Sie im Verlauf des Jahres keine weitere Überwachung ihres Vertrages mehr wünschen, löschen wir Ihre Daten sofort. Die Kündigung muss schriftlich per E-Mail oder Post bei uns eingehen.

Wie wir die Ersparnis im 2. Jahr berechnet?

Die Berechnugsgrundlage lautet umgangssprachlich:
Der Betrag, den Sie ohne Wechsel im kommenden Jahr bezahlen würden minus Der Betrag, den Sie mit Wechsel im kommenden Jahr bezahlen. Das ist die Ersparnis und davon bekommen wir 20%.

Ein Beispiel:
Im 1. Jahr wechseln wir Sie von Anbieter A (1000 € für Jahr 1) zu Anbieter B (700 € für Jahr 1). Die Ersparnis beträgt 300 €, Sie zahlen 60 € an Wechselfuchs. Im 2. Jahr wechseln wir Sie von Anbieter B (850 € für Jahr 2 - gestiegen!) zu Anbieter C (700 € für Jahr 2). Die Ersparnis beträgt 150 €, Sie zahlen 30 € an Wechselfuchs.

Bitte beachten Sie:
Auch für einen Wechsel im 2. Jahr gibt es eine Mindestgebühr von 30 € - d.h. falls Sie mit einem Wechsel weniger als 150 € sparen, berechnen wir Ihnen einen Festpreis von 30 €. Natürlich führen wir Wechsel nur nach Ihrere Bestätigung durch und Sie können somit immer entscheiden ob Sie eine Ersparnis mit der gegebenen Wechselgebühr erzielen möchten.

Was ist, wenn momentan keine Einsparung erreicht werden können?

Wir haben ein Auge auf Ihre Vertragslage und informieren Sie rechtzeitig, sobald es Wechselmöglichkeiten gibt.

Kann es sein, dass ich durch den Wechsel zeitweise kein Strom/Gas bekomme?

Nein, sollte es zu Kommunikationsschwierigkeiten kommen, springt notfalls der lokale Ersatzversorger ein und beliefert Sie mit Energie.

Was ist wenn der von Wechselfuchs vorgeschlagene Anbieter mir nicht gefällt?

Wir machen Ihnen gerne ein weiteres Wechselangebot, das Ihnen besser gefällt. Die Provision gleichen wir der Ersparnis entsprechend an.

Wie verdient Wechselfuchs (langfristig) Geld?

Wir versuchen jedes Jahr eine Einsparung für Sie zu erzielen und verdienen über eine einsparungsabhängige Provision. Also verdienen wir umso mehr, je mehr und öfter Sie sparen. Ein Großteil der Einsparungen beim Anbieterwechsel sind auf Vergünstigungen für Neukunden zurückzuführen. Diese gehen allerdings meistens nur im ersten Jahr in Ihre Kosten ein. Im zweiten Jahr steigt der effektive Preis durch den Wegfall der Vergünstigungen. Ihr Tarif wird faktisch teurer und es gibt neue Einsparungsmöglichkeiten.

Fragen zu den Verträgen

Kann ich sicher sein, dass mein Energieversorger die Leistung erbringt?

Wir prüfen alle von uns empfohlenen Anbieter auf Bonität, Kundenservice und sichten Erfahrungsberichte. Sollten wir dabei auf negative Informationen treffen, schließen wir diesen Anbieter unter Umständen aus. Letzten Endes können wir allerdings nicht für die Leistung des Energieanbieters garantieren.

Überprüfen Sie die AGBs und anderes Kleingedruckte der Tarife?

Ja, wir schauen uns die Vertragsbedingungen genau an. Außerdem holen wir weitere Informationen (z.B. Bonität, Erfahrungen) ein, um ein fundiertes Bild von d em Versorger zu bekommen.

Muss ich mich jedes Jahr erneut anmelden?

Nein, eine einmalige Anmeldung genügt. Wir schlagen Ihnen dann zu allen vertragsrelevanten Zeitpunkten (z.B. Preiserhöhung, Vertragsende) einen geeigneten Anbieter vor.

Wird es immer jedes Jahr ein günstigeres Angebot geben?

Die aktuellen Angebote auf dem Markt stimmen uns positiv. Die Einsparungen beim Wechsel beruhen Großteils auf Neukunden-Vergünstigungen. Wenn diese Vergünstigungen vorbei sind, wird Ihr Tarif effektiv teurer. Dann ergeben sich wieder neue Einsparungsmöglichkeiten. Außerdem ändern die Versorger ihre Preise unabhängig voneinander, sodass in einem Jahr Anbieter A teurer wird und Anbieter B billiger. Dann lohnt sich der Wechsel erneut.

Was spricht dagegen selbst (über Vergleichsportale) zu wechseln?

Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden, allerdings sollten Sie dabei mit der gleichen Sorgfalt und Vorsicht vorgehen, mit der wir die Anbieter für Sie auswählen. Wenn Sie jedes Jahr die Zeit für den Anbieterwechsel finden und sich gut mit der Vertragslandschaft auskennen, dann brauchen Sie Wechselfuchs nicht.

Sonderfälle

Ich besitze einen Tarif mit Hauptzeit und Nebenzeit. Kann ich trotzdem wechseln?

Ja, technisch macht das keine Probleme. In der Regel ist die Einsparung bei solchen Vorraussetzungen allerdings geringer, weil ein Tarif mit Nebenzeit schon einigermaßen günstig ist.

Ich besitze eine Wärmepumpe. Kann ich trotzdem wechseln?

Leider gibt es momentan nur Grundversorger, die spezielle Tarife mit Wärmepumpenstrom unterstützen. Ein Wechsel lohnt sich daher nicht.